Kontoeröffnung bei Penta

In diesem Artikel findest du alle Schritte zur Eröffnung deines Geschäftskontos bei Penta.

 

Schritt 1: Fülle deine E-Mail-Adresse, den Standort und die Rechtsform der Gesellschaft aus und akzeptiere die Nutzungsbedingungen.

Schritt 2: Erstelle deinen Account mit deinen persönlichen Daten.

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.11.18Schritt 3: Bestätige, dass du kein amerikanischer Steuerzahler bist.

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.13.05Schritt 4: Name und Rechtsform der Gesellschaft eintragen. Hier unbedingt GmbH in Gründung auswählen!

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.15.09Schritt 5: Wähle unter Geschäftstätigkeit den Punkt: N-Erbringung von sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistungen und den Industriezweig N 82 – Erbringung von wirtschaftlichen Dienstleistungen für Unternehmen und Privatpersonen a.n.g → N.82.9 → N.82.99

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.18.04

Schritt 6: Wir möchten dein Unternehmen kennenlernen: Hier kannst du alle Felder mit einem "–" beantworten, sofern du keine operative Tätigkeit anbietest.

 

Schritt 7: Informationen zur Gesellschaft. Gebe hier das Datum deines Gesellschaftsvertrages an. Diesen findest du in deinem RIDE-Account unter Stammdaten → Gesellschaftsvertrag. Als Geschäftszweck und Zweck des Kontos kannst du jeweils „Eigene Vermögensverwaltung“ eingeben. Sofern eine operative Tätigkeit geplant ist, kann der Geschäftszweck um diese ergänzt werden. Anschließend noch die Anzahl der Mitarbeiter sowie die Höhe der Stammkapitaleinlage einfügen. 

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.19.58

Schritt 8: Lade dein Errichtungsprotokoll als Gründungsurkunde sowie die Liste der Gesellschafter hoch, eventuell müssen zusätzliche Dokumente eingefügt werden. Deine Dokumente findest du in deinem RIDE-Account unter „Stammdaten“.

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.24.11

Hinweis: Die Liste der Gesellschafter muss nicht notariell beurkundet sein, sondern nur das Errichtungsprotokoll. Falls die Liste der Gesellschafter bereits im Errichtungsprotokoll enthalten ist, kann das Dokument in beiden Feldern hochgeladen werden. 

Schritt 9: Gib die Adresse der Firma ein.

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.31.59Schritt 10: Angabe von gesetzlichen Vertretern und wirtschaftlich berechtigten Personen. Als wirtschaftlich berechtigte Person zählen Gesellschafter, die mehr als 25 Prozent der Anteile an der Firma halten. Im Anschluss kannst du weitere wirtschaftlich berechtige Personen hinzufügen.

penta9penta10

Schritt 11: Online-Verifizierung via IDnow. Halte hierfür deinen Personalausweis bereit und sorge für eine stabile Internetverbindung. Ein Video-Tutorial kannst du ebenfalls per Link anschauen.

Bildschirmfoto 2021-08-05 um 12.31.08

Nach erfolgreicher Legitimation wird deine Firma von Penta verifiziert und bei erfolgreicher Verifizierung erhältst du Zugang zu deinem Bankkonto. Falls du Fragen beim Kontoeröffnungsprozess hast, kannst du dich direkt an Penta unter der +49 30 311 983 23 oder +4930255585803 oder unter help@getpenta.com wenden.

 

Nachdem dein Geschäftskonto eröffnet wurde, muss das Stammkapital eingezahlt werden. Einen hilfreichen Artikel zur Stammkapitaleinzahlung findest du hier.
 
Steuerklassifizierung (CRS - "Common Reporting Standard")
 
Bei Penta wird unter den Steuerdaten die Steuerklassifizierung abgefragt, wobei folgende Kategorien vorhanden sind:
 
- Aktive Firma, die kein Finanzinstitut ist (Aktiver NFE)
- Passive Firma, die kein Finanzinstitut ist (Passiver NFE) 
- Passive Investment-Firma, die kein Finanzinstitut ist (Passiver NFE-Investmentunternehmen Typ B)
- Meldendes Finanzinstitut
- Nicht meldendes Finanzinstitut
 
Bei der vermögensverwaltenden GmbH handelt es sich in den meisten Fällen um eine Passive NFE, also die zweite Option. 
 
  • Eine aktive NFE erzielt den Großteil der Bruttoeinkünfte (> 50 Prozent) über realwirtschaftliche Einkünfte (zum Beispiel: Einkünfte aus dem Verkauf von Waren). Zum Beispiel erzielt ein Schraubenhersteller seine Einkünfte hauptsächlich durch den Verkauf von Schrauben und nicht über den Bestand an Finanzprodukten.
  • Eine passive NFE erwirtschaftet mehr als 50 Prozent der Bruttoeinkünfte und/ oder der Vermögenswerte durch passive Einkünfte (zum Beispiel: Zinsen, Dividenden, Annuitäten, Mieten). Passive NFEs müssen angeben, ob wirtschaftliche Eigentümer (>25 Prozent) vorliegen und in welchen Ländern diese für steuerliche Zwecke ansässig sind.

Weitere Informationen findest du auf der Webseite von Penta hier.

 

 

Disclaimer:
Die Informationen auf dieser Internetseite dienen allgemeinen Informationszwecken und beziehen sich nicht auf die spezielle Situation einer Einzelperson oder einer juristischen Person. Sie stellen keine betriebswirtschaftliche, rechtliche oder steuerliche Beratung dar. Im konkreten Einzelfall kann der vorliegende Inhalt keine individuelle Beratung durch fachkundige Personen ersetzen. Für Entscheidungen eines Nutzers dieser Internetseite, die lediglich auf Grund der Informationen auf dieser Internetseite und ohne geeigneten fachlichen Rat und ohne gründliche Analyse der betreffenden Einzelsituation getroffen werden, übernehmen wir keine Verantwortung.